Vernissage im Zeichen des Schützens mit Peter Schneider und Karl J. Mayerhofer

Johann Dill, Johann Hell, Manfred Schweighofer, Karl J. Mayerhofer, Silvia Schweighofer, Peter Schneider, Roswitha Roch
Johann Dill, Johann Hell, Manfred Schweighofer, Karl J. Mayerhofer, Silvia Schweighofer, Peter Schneider, Roswitha Roch

Im Zeichen des Schützen sind Peter Schneider und Karl J. Mayerhofer
geboren und beide verbindet mehr als nur eine künstlerische
Freundschaft. So findet man bei Peter mit 12.12. zweimal die Ziffern und
spiegelt man das Monat kommt man auf 12.21, das Geburtstagdatum von
Karl. Auf dieses Zahlenspiel bezog sich auch die Laudatio von Mag.
Silvia Schweighofer. In ihren ausführlichen Worten hob sie die
Parallelen der Künstler hervor, wie z. B. ihre nationalen und
internationalen Ausstellungen und würdigte auch den wohl ältesten noch
aktiven künstlerischen Schützen, Johannes "Jopi" Heesters. Aber auch
Künstlerkollegen wie Friedensreich Hundertwasser, Henri de
Toulouse-Lautrec, Curd Jürgens und viele andere sind im selben Sternzeichen
geboren. Unter den Besuchern und Gratulanten konnten Peter und Karl auch
NR. Johann Hell, Bgm. Johann Dill, Stadtrat Manfred Schweighofer,
Künstlerkollegen Renate Lutter, Maria Biester-Lehner, Ferdinand Ernst
Böckl, Kulturkoordinator Georg Schück und andere begrüßen. Roswitha Roch
präsentierte ihre Weine mit der Etikettengalerie aus den Werken Karl J. Mayerhofers.

Laudatio von Mag. Silvia Schweighofer

 

Wenn mich vor vier Monaten jemand gefragt hätte, „Was assoziierst du mit dem Datum 5. Dezember?“, dann wäre meine spontane Antwort gewesen: „Krampus“ – Minus­grade, Glatteis, erste Schneeflocken, Bratkartoffeln, heißer Punsch, Glühwein, Maroni, Perchtenumzüge, wilde Gesellen.

Vor vier Monaten hat mir Karl Mayerhofer den kkk-Kulturfolder mit der Bitte in die Hand gedrückt, mir den 5. Dezember zu notieren und die Laudatio für die letzte Vernissage in diesem Kulturjahr 2009 zu halten. Von meinen ursprünglichen Assoziationen zum 5. Dezember ist danach nur eine übrig geblieben: Wilde Gesellen – Peter Schneider und Karl Mayerhofer.

Im Ankündigungstext wird Joopie Heesters erwähnt, das Zahlenspiel mit Geburtsdaten und das Sternzeichen Schütze.

Karl Mayerhofer ist am 21. 12. 1957 im Zeichen des Schützen in Wien-Ottakring geboren, seit 1984 in der Dichtergemeinde Kirchstetten beheimatet und seit 1991 selbst als Künstler mit seinen Werken bei diversen Ausstellungen vertreten. Er zeigt uns heute einen Querschnitt durch sein Schaffen, von Aquarell bis Tusche, von Menschenbildern bis Landschaften. Wir kennen ihn aber auch alle als Galerist, mit seiner kleinen, feinen Galerie hier in Hinterholz, dem es gelingt, Jahr für Jahr Künstler aus verschiedensten Regionen, auch über die Grenzen Österreichs hinaus, mit ihren verschiedenen Kunst­richtungen hier nach Kirchstetten zu bringen, womit er einen wesentlichen Beitrag für das Kulturleben unserer Region leistet.

So ist auch die Verbindung zu Peter Schneider enstanden.

Peter Schneider wurde am 12. 12. 1952 in Großweikersdorf geboren, also auch im Zeichen des Schützen. Er studierte bei Prof. Seber und Prof. Valetti in Wien. Seine enge Beziehung zum Weinviertel führte ihn zur Beschäftigung mit den Kellergassen und Ortsbildern dieser Landschaft. Schwerpunkt seiner Arbeit ist jedoch die Auseinander­setzung mit dem Leben, mit sich selbst.

War diesbezüglich in früheren Jahren die Aktmalerei vorherrschend, so dominieren nun abstrakte, vom Unterbewusstsein stark beeinflusste Bilder, fast immer in Zyklen zusammengefasst. Waren früher die Farben eher düster, fast depressiv, so ist die Farbgebung nun zusehends frohgestimmt. Die Farben sind sehr spontan und dynamisch aufgetragen. Fast in jedem seiner Bilder findet man ein Motiv, welches mich an ein Kinderbuch erinnert, das ich vor vielen Jahren meiner kleinen Tochter (auch im Zeichen des Schützen geboren) so oft vorlesen musste, bis sie es auswendig kannte: Hatschi Bratschis Luftballon. Ein Davonfliegen in eine andere, bunte Welt – und am Ende doch die Rückkehr ins Jetzt und Heute.

Peter Schneider hat seine Bilder international in Brüssel und Tschechien sowie national in Wien in der United Art Gallery, im Parlament, in der Hofburg, bei Do&Co in Schönbrunn, weiters in Tirol, Salzburg, Kärnten und Niederösterreich ausgestellt.

2001 erhielt er den Tullnerfelder Kulturpreis.


Jetzt war ich natürlich sehr neugierig, welche Eigenschaften Menschen – im besonderen Männern – die im Zeichen des Schützen geboren sind, zugesprochen werden. Quer­verbindungen zu unseren beiden wilden Gesellen sind natürlich nicht ausgeschlossen, oder vielleicht rein zufällig und auf keinen Fall ernst zu nehmen.

Schütze-Menschen sind Erfolgs- und Karriere-Typen. Ihr Optimismus, ihr Unabhängigkeits­drang und ihre Unbeirrbarkeit führen sie zum angestrebten Erfolg. Dem Schützen ist geistige Freiheit sehr wichtig. Sehen und Erleben, und danach das Erlebte als Bewusstseinserweiterung einordnen.

Für den Schützen sind Visionen und Ziele lebensnotwendig. Er definiert sein Ziel und begibt sich dann vertrauensvoll und optimistisch auf den Weg dorthin. Er hat viele Ideen, in seinem Kopf blitzt es ständig. In der Veränderung liegt das Unstete, das er liebt. Die Welt muss sich bewegen. Der Schütze ist zukunftsorientiert – er lebt nicht in der Vergangenheit – und er ist der geborene Philosoph.

Die Schützen sind fröhlich, ehrlich und offenherzig. Sie glauben an die Zukunft und an den Fortschritt, lieben Reisen, Tiere und Spaziergänge an der frischen Luft. Sie lassen sich von Schwierigkeiten nicht aus der Bahn werfen, sind oft religiös. Der Schütze hat eine kräftige Figur mit schwungvollen Bewegungen, hohe Vitalität, dennoch eine Tendenz zum Wohlstandsbauch. Wohnen will er möglichst großvolumig und architektonisch interessant.

Die geeigneten Berufe für den vielseitigen Schützen sind: Richter, Anwalt, Cowboy, Geistlicher, Missionar, Religionslehrer, Forst- oder Landwirt, Anlageberater, Politiker, Kabarettist, Unterhalter, Komödiant, Erfinder, Zeichner, Ingenieur, Verwaltungsbeamter, Manager, Philosoph, Journalist, Schriftsteller, Dichter, Wissenschaftler.

Der Schütze-Mann ist engagiert, sportlich und aufrichtig. Er liebt gutes Essen, Gesellschaft und elegante, extravagante Kleidung. Schützemenschen sind Genussmenschen, die versuchen, dem Leben das Beste abzugewinnen.

Was hat nun Joopie Heesters mit unseren heutigen Künstlern zu tun? Er ist auch Schütze und feiert heute seinen 106. Geburtstag.

Er beschloss bereits mit 16 Jahren Schauspieler und Sänger zu werden. Seine ersten Filmrollen spielte er noch in Stummfilmen.

1932 übernahm er seine erste Gesangsrolle und spielte in der Folge in diversen Operetten. 1934 debütierte er in MillöckersBettelstudent“ an der Wiener Volksoper.

1936 wechselte Heesters nach Berlin, wo er in zahlreichen Operettenverfilmungen und Musikfilmen mitwirkte. Vom Berliner Publikum erhielt er seinen Spitznamen „Joopie“. Ab 1938 sang er erstmals die Rolle des Grafen Danilo in der Lustigen Witwe, eine Rolle, die er 35 Jahre lang behalten und zu seiner Paraderolle ausbauen sollte.

Das Auftrittslied des Grafen Danilo, „Da geh’ ich ins Maxim“ aus der OperetteDie lustige Witwe“ von Franz Lehár wurde durch Heesters zum Evergreen. In dieser Rolle stand Heesters 1.600-mal auf der Bühne.

1953 engagierte ihn Otto Preminger für den Film „Die Jungfrau auf dem Dach“ nach Hollywood. In den 1960er und 1970er-Jahren war er in zahlreichen Fernsehfilmen, Theateraufzeichnungen und Fernseh-Shows zu sehen. 1978 erschienen seine Memoiren: „Es kommt auf die Sekunde an“.

Im Juni 2009 spielte er 105-jährig am Alten Schauspielhaus Stuttgart im „Jedermann“ die Rolle von „Gott“ und wurde damit der älteste noch aktive Schauspieler weltweit. So ist er im Guiness-Buch der Weltrekorde aufgeführt.

Ja, der Mann ist ein Phänomen. Er raucht seine Zigarette und trinkt nicht etwa Wellness-Drinks, Grünen Tee, oder wer weiß was noch so gesund sein soll. Nein, jeden Abend seinen Whiskey. Damit hält er sich fit, und durch Rollenstudium, unterstützt von seiner um 45 Jahre jüngeren Frau Simone, die ständig an seiner Seite ist.

Worte, wie Altenheim oder Krankenhaus, die sind nicht für ihn gemacht. Und wenn der Senior vom Tod spricht, dann aber niemals im Kontext mit der eigenen Person, sondern nur auf der Bühne als Schauspieler – und manchmal über die Angst, seine Simone könnte die Welt vor ihm verlassen.

Und was sagt uns sein Leben? Wer alt werden will, der muss sich eine Grundlage für ein glückliches, langes Leben legen. Wie das so im einzelnen aussieht, das muss jede und jeder für sich selbst herrausfinden. Eine Erkenntnis aus diesem einzigartigen Leben von Joopie Heesters ergibt sich jedoch schon: Man sollte nach Möglichkeit nur Dinge tun, die einem Spaß machen, oder zumindest zu einer positiven Lebens- und Grund­stimmung verhelfen.

Natürlich „müsste man Klavier spielen können“, dann wird man „jede Nacht von Ihnen träumen“, und Sie können wie er sagen, „Ich werde sicher 100 Jahre alt!“.

 

Galerie berühmter Schützen

vollständig ? nie und nimmer !

23.11.

Herbert Achternbusch

deut. Schriftsteller und Filmemacher

 

Günter Gaus

deut. Publizist und Politiker

 

Paul Celan

deutschsprachiger Lyriker

 

Hjalmar Branting

schwed. Politiker

 

Francois N.Bebeuf (gen.Gracchus)

franz. Sozialrevolutionär

 

Otto I., der Große

römisch-deutscher Kaiser

24.11.

Henri de Toulouse-Lautrec

franz. Maler und Grafiker

 

Franz Xaver Gruber

österr. Organist - Komponist "Stille Nacht"

 

Laurence Sterne

engl. Schriftsteller

 

Baruch Spinoza

niederländ. Philosoph

25.11.

Reinhard Furrer

deut. Physiker und Astronaut

 

Johannes XXIII. (A.G.Roncalli)

Papst

 

Carl Freidrich Benz

deutscher Automobilpionier

 

Lina Morgenstern

deut. Schrifstellerin

26.11.

Tina Turner

US-amerik. Pop- und Rocksängerin

 

George Segal

US-amerik. Bildhauer

 

Eugene Ionesco

franz. Dramatiker rumän. Herkunft

 

Norbert Wiener

US-amerik. Mathematiker (Kybernetik)

27.11.

Jimi Hendrix

US-amerik. Rockmusiker

 

Peter Lilienthal

deut. Filmregisseur

 

Alexander Dubcek

tschechischer Politiker

 

Bruce Lee

Schauspieler chinesischer Abstammung

 

Nico Dostal

österr. Komponist

 

Chaim Weizmann

erster Staatspräsident Israels

 

Anders Celsius

schwed. Astronom (Celsius-Temperaturskala)

28.11.

Tomi Ungerer

franz. Zeichner und Cartoonist

 

Erich von Holst

deut. Verhaltensforscher

 

William Blake

englischer Maler und Dichter

 

Stefan Zweig

österr. Schriftsteller

 

Anton Rubinstein

russ. Pianist, Dirigent und Komponist

 

Friedrich Engels

deut. Philosoph und Politiker

29.11.

Wilhelm Hauff

deutscher Schriftsteller

 

Jacques Chirac

franz. Politiker

 

Egon Eiermann

deut. Architekt

 

Julius Raab

österr. Politiker

 

Gottfried Semper

deut. Baumeister

30.11.

Winston Churchill

brit. Politiker

 

Mark Twain

US-amerik. Schriftsteller

 

Carl Loewe

deut. Komponist

 

Jonathan Swift

anglo-irischer Schriftsteller

 

Andrea Palladio

ital. Baumeister

1.12.

Bette Midler

US-amerik. Schauspielerin und Sängerin

 

Woody Allan

US-amerik. Filmschauspieler und -regisseur

 

Ernst Toller

deut. Dramatiker

 

Rex Stout

US-amerik. Kriminalschriftsteller

 

Karl Schmidt-Rottluff

deut. Maler und Grafiker

2.12.

Jan Ullrich

deut. Radsportler

 

Gianni Versace

ital. Modeschöpfer

 

Maria Callas

ital.-griech. Opernsängerin

 

John Barbirolli

engl. Dirigent

 

Otto Dix

deut. Maler und Grafiker

 

Heinrich von Sybel

deut. Historiker

3.12.

Alice Schwarzer

deut. Journalistin

 

Franz Josef Degenhardt

deut. Schriftsteller und Liedersänger

 

Jean-Luc Godard

franz. Filmregisseur

 

Anna Freud

brit.-österr. Psychoanalytikerin

4.12.

Gerard Philipe

franz. Bühnen- und Filschauspieler

 

Rudolf Hausner

österr. Maler und Grafiker

 

Rainer Maria Rilke

österr. Dichter

 

Wassily Kandinsky

russ. Maler

 

Thomas Carlyle

schottischer Essayist und Geschichtsschreiber

 

Madame Recamier

franz. Schriftstellerin

5.12.

Jose Carreras

span. Sänger

 

Johannes Heesters

niederl.-österr. Sänger und Schauspieler

 

Werner Heisenberg

deut. Atom- und Kernphysiker

 

Walt Disney

US-amerik. Trickfilmzeichner

 

Fritz Lang

österr.-US-amerik. Filmregisseur u.-produz.

6.12.

Peter Handke

österr. Schriftsteller

 

Johann Nikolaus Harnoncourt

deut. Violoncellist, Dirigent u. Musikforscher

 

Rudolf Schlichter

deut. Maler, Grafiker und Schriftsteller

 

Joseph Louis Gay-Lussac

franz. Physiker und Chemiker

 

Heinrich VI.

engl. König

7.12.

Mario Soares

portug. Politiker

 

Gabriel Marcel

franz. Philosoph und Dramatiker

 

Ernst Toch

österr.-US-amerik. Komponist

 

Johann Nepomuk Nestroy

österr. Dramatiker und Schauspieler

 

Marie Tussaud

franz. Wachsbildnerin

8.12.

Maximilian Schell

schweiz. Schauspieler, Regisseur

 

Sammy Davis jr.

US-amerik. Sänger und Schauspieler

 

Kim Basinger

Schauspielerin

 

Camille Claudel

franz. Bildhauerin

 

Adolph von Menzel

deut. Maler und Grafiker

 

Adolf Kolping (d.Gesellenvater)

deut. Theologe

 

Maria Stuart

schottische Königin

 

Horaz

römischer Dichter

9.12.

John Cassavetes

US-amerik. Schauspieler u. Regisseur

 

Kirk Douglas

US-amerik. Filmschauspieler u. Produzent

 

Elisabeth Schwarzkopf

deut. Opern- und Konzertsängerin

 

Ödön von Horvath

österr. Dramatiker und Erzähler

10.12.

Christine Brückner

deut. Schriftstellerin

 

Nelly Sachs

deut.-schwed. Dichterin

 

Adolf Loos

österr. Architekt

 

Emily Dickinson

US-amerik. Lyrikerin

11.12.

Christina Onassis

griech. Reederin

 

Alexandr Solschenizyn

russ. Schriftsteller und Nobelpreisträger

 

Mark Tobey

US-amerik. Maler

 

Max Born

deut. Physiker

 

Robert Koch

deut. Bakteriologe

 

Alfred de Musset

franz. Dichter

12.12.

John Osborne

engl. Dramatiker

 

Frank Sinatra

US-amerik. Sänger und Filmschauspieler

 

Manes Sperber

österr.-franz. Schriftsteller

 

Peter Schneider

österr. Maler

 

Gustave Flaubert

franz. Schriftstellerin

13.12.

Curd Jürgens

deut. Schauspieler

 

Franz von Lenbach

deut. Porträtmaler

 

Prinz Karim Agha Khan

Großaktionär

 

Hugo von Ziemssen

deut. Mediziner

 

Werner von Siemens

deut. Ingenieur, Erfinder und Unternehmer

 

Heinrich Heine

deut. Dichter

 

Heinrich IV.

König von Frankreich

14.12.

Marianne Fritz

österr. Schriftstellerin

 

Karl Renner

österr. Politiker

 

Nostradamus

franz. Mathematiker und Astrologe

15.12.

Michael Bogdanov

brit. Regisseur und Theaterintendant

 

Friedensreich Hundertwasser

österr. Maler und Grafiker

 

Jean Paul Getty

US-amerik. Ölindusrieller und Kunstmäzen

 

Antoine Henri Becquerel

franz. Physiker

 

Gustave Alexandre Eifel

franz. Ingenieur (Eiffelturm - Freiheitsstatue)

 

La Rochefoucauld

franz. Schriftsteller

 

Nero

römischer Kaiser

16.12.

Liv Ullmann

norweg. Schauspielerin

 

Noel Pierce Coward

engl. Dramatiker, Komponist u. Regisseur

 

Leopold I.

erster König der Belgier

 

Zoltan Kodaly

ungarischer Komponist

 

Johann Wilhelm Ritter

deut. Physiker und Chemiker

 

Jane Austen

engl. Schriftstellerin

17.12.

Wilhelm Frank Libby

US-amerik. Physiker und Chemiker

 

Erskine Caldwell

US-amerik. Schriftsteller

 

Erwin Piscator

deut. Regisseur und Theatertheoretiker

 

Ludwig van Beethoven

deut. Komponist

18.12.

Steven Spielberg

US-amerik. Filmregisseur u. -produzent

 

Willy Brandt

deut. Politiker

 

Paul Klee

schweiz.-deut. Maler und Grafiker

 

Nikolaus Joseph Fürst Esterhazy

österr. Feldmarschall und Kunstmäzen

 

Brad Pitt

Filmschauspieler

19.12.

Tankred Dorst

deut. Dramatiker

 

Edith Piaf

franz. Chansonsängerin

 

Jean Genet

franz. Schriftsteller

 

Leonid Breschnjew

sowj. Politiker

 

Geza von Cziffra

österr.-ungar. Filmregisseur

20.12.

Otto Graf Lamsdorff

deut. Politiker

 

Friederike Mayröcker

österr. Schriftstellerin

 

Charlotte Bühler

deut. Psychologin

 

Nicolas Charlet

franz. Maler

 

Pieter de Hooch

niederl. Maler

21.12.

Reinhard Mey

deut. Chansonsänger

 

Frank Zappa

US-amerik. Rocksänger

 

Jane Fonda

US-amerik. Filmschauspielerin und pol.Aktiv.

 

Heinrich Böll

deut. Schriftsteller

 

Karl J. Mayerhofer

österr. Maler und Galerist

 

Thomas Becket

engl. Lordkanzler - Bischof von Canterburry

 

Samuel L. Jackson

Sänger

22.12.

Pierre Brasseur

franz. Schauspieler

 

Gustav Gründgens

deut. Schauspieler und Regisseur

 

Filippo Tommaso Marinetti

ital. Schriftsteller

 

Käte Paulus

erste deut. Fallschirmspringerin

 

Giacomo Puccini

ital. Opernkomponist