Ehrung von Bürgermeister Dill durch den KKK

Unter dem Motto „Alle für Einen - Einer für Alle“ lud der kulturkreiskirchstetten zu einer Feier für Hans Dill ein. Künstler, Politiker und Wegbegleiter aus Nah und Fern sind der Einladung in die kleine feine Galerie M nach Kirchstetten Hinterholz gefolgt. In ihren Laudationes zogen Karl J. Mayerhofer, Nationalrat Johann Hell, Prof. Fritz Manseder und LAbg. Franz Grandl Revue über Leistungen der letzten Jahrzehnte und hoben hervor, dass Hans Dill noch zu den wenigen Menschen mit Handschlagqualität zählt. Rosa Dorn, Gerti Herzog und Ferdinand Ernst Böckl widmeten ihm Gedichte.  Die Freunde des kkk überreichten Christine Dill Blumen als Dank für die vielen Stunden, die sie auf ihren Hans verzichten musste und ehrten den scheidenden Bürgermeister mit Urkunde und dem Werk „Vier Rosen“ von Karl J. Mayerhofer. LAbg. Franz Grandl überbrachte die offiziellen Glückwünsche des Landeshauptmannes Erwin Pröll mit einer Flasche signierter Pröll Perle. Die kleine feine Galerie M war bis auf den letzten Platz gefüllt und alle lauschten den Dankesworten des Johann Dill. Und auch der neue Bgm. Paul Horsak bedankte sich bei seinem Vorgänger und wünschte alles Gute. Bei erlesenen Weinen von Alois Roch und Alfred Reinberger und einem Buffett von Christoph Gnasmüller verlief das Fest in seiner Gemütlichkeit bis weit nach Mitternacht.